Frauenkreis am See in Großsteinbach ELEMENT WASSER

18 Aug 2016

 

 

​Es begann im April dieses Jahres - mit dem Frühlingserwachen fasste ich all meinen Mut zusammen, um das, was in den Wintermonaten in mir gereift war, nach außen zu tragen. Es entstanden die Frauenkreise in der Natur. Ich lasse mich jedes Mal aufs Neue hineinfallen und öffne mich dem, was ich an den verschiedenen Plätzen zu tun habe. An Ideen fehlt es nie und doch entscheide ich intuitiv, was zu tun ist..

 

Bei jeden einzelnen Frauenkreis ist es faszinierend zu beobachten, dass die Frauen, die sich  entschieden haben zu kommen (ganz egal ob sie sich im Vorfeld bei mir angemeldet haben oder nicht) bereits zuvor eine Gruppenenergie bilden.

 

Ich nutze genau diese Energiefeld und es hilft mir dabei zu erspüren, was es für die einzelnen Frauenkreise braucht. Direkt vor Ort und im Tun fließt die Energie von selbst; jedes Mal :)
 

Rückschau

Im April startete ich im Siener-Wald (Äther). Im Mai ging es zur 1000-jährigen Eiche in Bierbaum (Erde), im Juni waren wir auf der Aufsichtswarte in Burgauberg (Luft) und im Juli auf der Keiki-Farm in Bierbaum (Feuer). Jeder Platz rief die dazugehörigen Frauen zu sich. Wir wirkten für uns selbst, für das weibliche Kollektiv und für den Platz. 

Wie war's?!                                                                                                                    

Hallo meine Lieben!

Tja, diesmal hat mein Bericht wirklich auf sich warten lassen :)

Jeder Frauenkreis ist individuell. Klar, andere Orte, unterschiedliche Teilnehmerinnen, anderes Monat, ... Und jeder Kreis berührt mich auf ganz unterschiedliche Weise. Das ist nicht vorhersehbar und absolut einzigartig.

So auch am Badesee in Großsteinbach.

Hier durften wir tief in unsere magische Schatzkiste greifen und für jede Frau einzeln lösen, trennen, heilen. Einfach grandios. Mein Energiefeld "wehrte" sich zunächst, auch IN den Kreis der Frauen zu treten... Das ist für mich immer ein sicheres Vorzeichen dafür, dass sich etwas etwas für mich bewegen wird.

Und so war es dann auch: Ich fiel voll uns ganz aus meiner "Gastgeber-Rolle" und tauchte in das von den Frauen getragene Energiefeld ein. Für das, was dort geschehen durfte, fehlen mir immer noch die Worte. Ich bin sehr dankbar für dieses Erlebnis.

Frauen - wahrlich magische Wesen.

In herzlicher Verbundenheit



Ich bin sehr dankbar für diese Erfahrungen und bin gespannt, wie es wohl weitergehen wird. Ich werde es zum richtigen Zeitpunkt erfahren. :)

In herzlicher Verbundenheit

Marion Siener

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload