Ahnenkraft tanken im Frauenkreis

31 Oct 2016

 

 

​In der "Halloween"-Nacht - oder besser gesagt - in der Nacht vor Allerheiligen, trafen sich 6 Frauen in Fürstenfeld, um ihre jeweilige Ahnenkraft zu reinigen, anzunehmen und als Höhepunkt diese wieder hinter sich zu stellen.

Wie war's?!

Es war ein sehr straffes Programm, aber so im Rückblick auch total stimmig.

Es gab viel zu tun, viel zu stemmen. Nachdem unser Frauenkreis stand, traten wir ein paar Schritte nach hinten, um die Mitte für unsere Ahnen frei zugeben. Für jede Frau kam ein Vertreter aus der jeweiligen Ahnenlinie, die sich in unserem Frauenkreis sammelten und einen Ahnenkreis bildeten und mit deren/dessen Hilfe lösten wir Versprechungen, schauten uns die Verstrickungen an und durchtrennten diese mit Hilfe unseren geistigen Begleiter und den Engeln.

 

Nachdem wir uns für die Transformation und Neuausrichtung der Ahnenenergie gewidmet hatten, gingen wir nach einer kurzen Pause dazu über nun endlich :) die Ahnenkraft hinter jede einzelne Frau zu stellen.

Diese Arbeit war einzigartig für mich. Mit jeder Generation die dazu kam, veränderte sich die Energie für die Frau in der 1. Reihe. Es wurden die Reihen bis zum Urahne aufgestellt. Der "Ahnenbaum" auf diesem Platz half uns dabei. 

Es war bei jeder Frau anders und die Frauen, die die Generationen verkörperten konnten Auskunft geben, wie sie sich fühlten auf ihren eingenommenen Platz.

Es hat etwas gedauert bis wir durch waren, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Die Ahnenkraft war für jede Frau spürbar und konnte verankert werden. Somit ist diese Energie auch jederzeit wieder aufrufbar. 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload