Zeit des Ausgleichs, der Ernte und des Dankes

Aktualisiert: vor 5 Stunden



Wir sind nun bereits in der Herbst TagundNachtGleiche angekommen.


Die Sonne verliert kontinuierlich an Kraft und scheint jeden Tag um ein paar Minuten weniger. Um den 21.09. ist wie im März die TagundNachtGleiche, da sind Tag und Nacht genau 12 Stunden lang. Zwei Mal im Jahr geben sich Licht und Schatten, die Türklinke in die Hand.

Wie vieles im Leben, passiert dies nicht von heute auf morgen. Die Übergangszeit von Sommer in den Herbst beginnt bereits um den 15.08. - eigentlich gefühlt noch mitten im Sommer. Es ist ein Zyklus und bewegt sich Tag für Tag, oft noch unbemerkt Stück für Stück mehr in die Richtung der jeweiligen Zeitqualität.





Zeit der Ernte


Die Zeit ist gekommen, die Früchte zu ernten, deren Samen wir im Frühjahr in den Boden eingebracht haben.

Übersetzt für unsere Entwicklung sind auch die Erkenntnisse zu ernten, die auf dem Lebenspfad bis in dein Hier und Jetzt geführt haben. Jedes Jahr um diese Zeit haben wir die Möglichkeit in der Natur unsere gepflegte Saat nun als Frucht zu ernten.


Wie sieht es damit in deinen persönlichen Lebensbereichen aus?


In der Familie, im Freundeskreis, bei den Finanzen, in der Partnerschaft, deiner Gesundheit, im Beruf/in der Berufung?

Welche Saat hat es bis zur Frucht geschafft und welche sind unterwegs verkümmert, weil du sie nicht weiter beachtet hast?

Hast du gar Blumen gesät und Unkraut geerntet?! Nimm dir Zeit für dein persönliches Resümee.




Adieu Fehler!


Ein leidliches Thema - wie ich finde. Wer zum Kuckuck hat sich das ausgedacht?!

In der Schule wird es uns über Jahre gelehrt - es gäbe eine richtige Antwort auf all die Fragen des Lebens und alles andere wäre falsch. Was passiert denn als Erwachsene mit uns?!

Adieu Fehler!

Wir fürchten uns immer noch vor Fehlern, trauen uns nicht eigene Wege zu gehen - denn da ist dann ja keiner mehr, der uns sagt, ob das nun "richtig" oder "falsch" ist.

JA, UND DAS IST AUCH GUT SO!


Entscheide doch bitte selbst, was für dich JETZT passend ist und was nicht!!!


Was bringt es dir, wenn du die Entscheidungen anderer Leute lebst?!

Trau dich doch, DASS zu leben, was sich für dich richtig und stimmig anfühlt!

Und wenn du MORGEN feststellst, dass dich dein Schritt von GESTERN von deinem eigentlichen Ziel eher entfernt hat - dann machst du HEUTE eine KURSKORREKTUR - und gut ist!

"Fehler" erhöhen die Ortskenntnis - so what?!



Nutze die Zeitqualität zur Überprüfung deines Weges.

Hier zeigt sich, ob man genug gesät hat oder ob einem dazu mal wieder die Zeit gefehlt hat. Wobei wir doch genau wissen, dass man die Zeit nicht hat sondern für die wirklich wichtigen Dinge sich die Zeit einfach nimmt...





Wer scheinbar leer ausgeht, ist herzlich eingeladen die Kraft dieser Zeit zu nutzen, um die Spreu vom Weizen zu trennen und sich von dem zu lösen, was den weiteren Weg behindert.


Ich mag die  Energie der Jahreskreisfeste sehr, weil sie immer wieder einladen - innezuhalten. So haben wir zusätzlich zu Silvester und unserem Geburtstag die Möglichkeit unsere Entscheidungen und Handlungen zu überprüfen und wenn nötig eine Kurskorrektur vorzunehmen.

Fürchte dich nicht vor falschen Entscheidungen, du hast jederzeit die Möglichkeit deinen Kurs zu verändern! Mit jedem mutigen Schritt voran, den du gegangen bist auf deinem individuellen Weg, sieht du wieder um eine Kurve weiter und kannst dann wieder neu wählen, wohin der nächste Schritt gehen soll.




DANKBARKEIT - ein sehr wertvoller Wegbegleiter.

Gerne öffne dich, diesem vermeintlich "kleinem" Gesellen und lass dich überraschen und beschenken, immer wieder, grad wenn innen und/oder außen die Zeichen auf Sturm stehen.


Früher oder später wird sie dir begegnen – die Dankbarkeit. Meist nach einer schweren Zeit, meist wenn du den Sturm bereits hinter dir hast oder bist du gerade mitten drin? Manche Stürme finden im Inneren statt und sind nicht minder stark.

Erinnere dich immer wieder an die Kraft der Dankbarkeit!


HIER

findest du eine Schritt für Schritt Anleitung

in die Dankbarkeit, wenn du es nutzen magst.

HIER

findest du noch ein paar Beispiele zur Dankbarkeit.


Die Erntezeit galt einst als heilig, da in diesem Zeitraum die Speicher für die Winterzeit gefüllt werden konnten. Nun wäre auch höchste Zeit um mit immunstärkenden Maßnahmen zu beginnen.

So wünsche ich dir Fülle, Zeit für DICH,

Zufriedenheit und Dankbarkeit in deinen Korb!



Solltest du dir Unterstützung wünschen, die dir einen Blick von außen geben, dann kann ich dir die Kartenlegung über die Ferne anbieten. Hier kannst du einige Feedbacks dazu lesen. Es ist ein tolles Werkzeug, um wieder klare Sicht zu bekommen.


Die Karten sind ein guter Ratgeber, doch ein schlechter Herr. Gehen darfst du deinen Weg immer noch selbst. ;) Es gibt auch weitere Angebote über die Ferne, für einen persönlichen Termin oder Seminare.


Herzensgrüße

Marion


#Jahreskreisfeste, #Erntezeit, #Natur, #Ernte, #September, #KartenlegungüberdieFerne

#HerbstTagundNachtGleiche