Frauenkreis - Auferstehung des Lichtes in DIR im Zauberwald

10.02.2017




Meine Lieben!

Hiermit eröffne ich meine Frauenkreise für das Jahr 2017!

Das Jahr hat schon recht turbolent gestartet, umso wichtiger ist es da, gut auf sich und seinen Energiehaushalt zu achten.  Tanke die Kraft dazu für dich in der Natur gemeinsam im Kreise von Frauen!

Der Monat Februar ist in vielen Kulturen als lichtbringender Monat bekannt. Die Lichtmeß im Christentum oder das keltische Fest Imbolc - üblicherweise am 2. Vollmond nach der Wintersonnenwende. Im Frauenkreis geht es um das neugeborene Licht in UNS- es darf wieder auferstehen und gesehen werden. 

Gerne bringe auch spontan eine Freundin/Interessentin mit!

Wir treffen uns bei der 1.000-jährige Eiche und gehen dann gemeinsam noch ein Stück in den Wald hinhein.

Ich war heute am Sonntag (05.02.) wieder in diesem Waldstück und es kam mir vor, als ob ich einen Zauberwald betreten hatte ich vergaß Zeit und Ort und konnte auftanken. Es war einfach zauberhaft! 

2017! Packen wir's an! Ich freue mich auf EUCH!


In herzlicher Verbundenheit

Marion Siener

Wie war's?!    

Wie auch schon im vergangenem Jahr, durfte ich mir zu Beginn wieder die Frage stellen... - und? Wird jemand kommen?! - Dieses Mal erwischte es mich nicht "am falschen Fuß". Ich fühlte, dass es gut sein wird, egal wie es kommt. :)

Und sie kamen :)

Es war so mystisch in "meinem Zauberwald" und wir waren, diesmal wirklich ganz für uns. Es gab schon Frauenkreise, wo ich bewusst öffentliche Plätze aufgesucht hatte, aber diesmal wollte ich Ruhe haben. Mein Wunsch wurde erfüllt.

Wir gingen an der 1.ooo-jährigen Eiche vorbei in den Wald hinein. Die Äste von kleinen Nadelbäumen hangen in den Waldweg hinein und es war, als gingen wir durch einen Vorhang in einen anderen Bereich des Waldes. Die Energie war einladend und freundlich.

Bald war unser Platz gefunden und wir konnten wieder spüren, wie sich unsere Energien im Frauenkreis vervielfachten. Es wirkte diesmal herzöffnend - so aus meiner Wahrnehmung.

In der Verbundenheit gingen wir zu verschiedenen Bäumen und ich durfte für uns alle eine Meditation sprechen, die uns in unsere Körper führte, wo wir zunächst unseren Schatten begegnet sind. Wir gingen durch, es durfte leicht gehen und es löste, trennte und transformierte, was heute, hier und jetzt dran war. 

Wir entzündeten im dämmrigen Wald unsere Lichter, es war ein schöner Anblick, wie im dunklen Wald, jedes Frauengesicht im Schein der Kerzen "sichtbar" wurde. 

Wir integrierten dieses Licht in uns und für unser Leben und konnten zum Schluss die Kerzen in der Gewissheit ausblasen, dass das Licht in unserem Innersten nun weiter brannte.

Wie bei jedem Frauenkreis in der Natur, übergab ich dem Wald, am Platz des Frauenkreises ein Geschenk von mir. Der Boden öffnete sich und ich konnte mein Geschenk mit dem Finger ganz leicht in das Erdreich führen. Ein Zeichen für mich, dass das Geschenk angenommen wurde.

Aufgetankt und in fröhlicher Stimmung verließen wir den Wald.

Wieder im Auto angelangt, erfüllte mich eine unendliche Dankbarkeit. Ich bin dankbar für diese Erfahrungen, für die Frauen die gekommen sind, für diesen wunderschönen Platz und für das Gefühl, im Dienste der Liebe, etwas für die Menschen beitragen zu können.

In tiefer Verbundenheit

Marion

0 Ansichten